Sie befinden sich hier:  Startseite / Berichte der Damenmannschaft

Berichte der Damenmannschaft

Saison 2017 / 2018 - Bezirksliga Niederbayern - SG mit SV Neufraunhofen

Hier klicken für weitere Informationen zur Mannschaft (ext. Link - FuPa.net)

Spielberichte:



Saison 2016 /2017

Hier klicken für weitere Berichte zur Bezirksoberliga bei Fussball-Vorort

15. Spieltag BOL Damen am So., 9.4.17 um 11:00

FSV Höhenrain - BSG Taufkirchen 4:3

 
BSG ohne Punkte

Am 15. Spieltag der BOL konnten sich die Damen der BSG Taufkirchen beim FSV Höhenrain nicht durchsetzen.

Die BSG begann die Partie druckvoll und dominierte den Gastgeber. Bereits nach acht Minuten konnte Alisa Bäumler die BSG mit 0:1 in Führung bringen. Nur zehn Minuten später macht Stürmerin Bäumler das 0:2. Die BSG ließ mit der Führung stark nach und schaffte es nicht dieses Ergebnis zu halten. Der FSV Höhenrain drehte das Spiel noch in der ersten Spielhälfte zum 3:2.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit hatte sich die BSG wieder gefangen und Claudia Böck konnte in der 73. Minute zum 3:3 ausgleichen. Auf diesen Ausgleich reagierte der FSV prompt und netzte nur kurz darauf zum Endstand 4:3 ein.

"Eine unnötige Niederlage. Heute hat man gesehen, was passiert, wenn nicht jeder im Team die Konzentration hoch hält. In dieser Liga werden die kleinsten Nachlässigkeiten bestraft." so Karl Grathwohl. hz






14. Spieltag BOL Damen am Samstag, 01.04.2017, 15:00 Uhr

BSG Taufkirchen - BCF Wolfratshausen 1:2


BSG trotz Rumpfkaders auf Augenhöhe

Vergangenen Samstag empfingen die Damen der BSG Taufkirchen den Tabellenführer BCF Wolfratshausen im heimischen Stadion. Für dieses Spiel musste die BSG wie im Vorbericht genannt, auf zahlreiche Leistungsträger verzichten.
Die Wolfratshausener Frauen waren in dieser Partie die spielbestimmende Mannschaft. Die BSG versuchte aus einer tiefstehenden Abwehr lediglich mittels Konter Nadelstiche zu setzen. In der 21. Minute konnte ein gefährlicher Ball des Gegners im Strafraum der BSG nur mit einem Preßschlag vermeintlich geklärt werden, dessen Abpraller unglücklich ins Tor der BSG kullerte und Wolfratshausen 0:1 in Führung brachte. In der 29. Minute verwandelte der BCF einen Freistoß in Strafraumhöhe direkt und erhöhte auf 0:2. Die BSG ließ sich von der Führung des BCF aber nicht beeindrucken und behielt die disziplinierte Spielweise bei.
Direkt mit Anpfiff der zweiten Halbzeit nutzte die BSG den Anstoß und attackierte druckvoll das Tor des Gegners. Eine BCF-Verteidigerin konnte in dieser Aktion nicht entschlossen klären und lenkte den Ball ins eigene Tor zum 1:2. Die BSG verteidigte fortlaufend erfolgreich das eigene Tor um Torfrau Daniela Kobold durch eine kompakte und strukturierte Formation und erkämpfte sich in der zweiten Spielhälfte mehr Spielanteile. In der 90. Minute hatte die BSG den Ausgleich auf dem Fuß, den die Wolfratshausener Keeperin aber gerade noch parierte, so dass die Partie 1:2 für den BCF endete.

Die Trainer Grathwohl/Graf resümieren: "Die Niederlage, fühlt sich nicht als solche an. Wir haben eine geschlossene und sehr gute Mannschaftsleistung gegen den Spitzenreiter gezeigt. Fast wäre uns die Sensation geglückt!" hz




13. Spieltag - Bezirksoberliga Frauen am Samstag, 25.03.17, 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen - TSV Otterfing 3:1

 

BSG Damen schaffen Revanche gegen den TSV Otterfing

 

Die Frauen der BSG Taufkirchen konnten mit einem 3:1 Sieg gegen den TSV Otterfing vor heimischer Kulisse einen erfolgreichen Rückrundenstart in der BOL feiern. Trotz der neuen personellen Situation, u.a. durch das Fehlen von Libero Angelika Sonnleitner und Verteidigerinnen Michaela Otter sowie Paula Graf haben sich die Taufkirchnerinnen klar durchsetzen können.  

Zu Beginn der Partie war die BSG die spielbestimmende Mannschaft und ließ dem Gegner wenig Raum für deren Spielaufbau. Zahlreiche Torchancen der BSG blieben ungenutzt. Otterfing konterte ein ums andermal gefährlich über ihre Flügelspieler. In der 13. Minute wurde dies mit der 0:1-Führung belohnt. Erst in der 45. Minute konnte sich Alisa Bäumler im gegnerischen Strafraum durchsetzen und den Rückstand zum 1:1 ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit gelang es der BSG besser die Offensive des TSV zu kontrollieren und dem Gegner das eigene Spiel aufzudrücken. Magdalena Kieblspeck konnte in der 75. Minute nach einem Querpass von Claudia Böck das Tor zur 2:1 Führung erzielen. In der 90. Minute erhielt Alisa Bäumler im Halbfeld den Ball und startete im Alleingang auf das gegnerische Tor. Die Otterfinger Verteidigerin konnte trotz Pressschlag das Tor zum 3:1 nicht verhindern. Leider hat sich Alisa bei dieser Aktion verletzt und das Spiel wurde mit dem Tor abgepfiffen.

Das Trainerduo Hans Graf und Karl Grathwohl zufrieden "Revanche oder nicht, wichtig ist für uns vernünftig mit 3 Punkten in die Rückrunde gestartet zu sein. Es ist erstaunlich, wie gut das Team immer wieder die erforderlichen Umstellungen kompensiert und dennoch die Vorgaben umsetzt. Auch unsere Youngsters haben sich stark entwickelt." hz





10. Spieltag BOL Frauen am 12.11.16 – 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen : SC Amicitia München 2:4 (2:2)

Unglückliche Niederlage

Im letzten Heimspiel der Hinrunde musste sich die BSG dem Tabellenzweiten SC Amicitia München mit 4:2 geschlagen geben. Und das trotz Traumstart: die BSG stand in der Defensive kompakt und konnte mit einem schnell vorgetragenen Konter bereits in der 10. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Claudia Böck erlief auf der linken Seite einen langen Ball und legte quer auf Elli Bauer, die nur noch einschieben musste. Die Müncherinnen waren keineswegs geschockt und konnten in der 19. Minute den Ausgleich erzielen. Auch die Taufkirchnerinnen ließen sich nicht beeindrucken und kamen durch schnelle Konter immer wieder zu guten Chancen. So auch in der 34. Minute. Dieses Mal sprintete Elli Bauer auf der rechten Seite allen davon und legte quer auf Alex Stadler, die zur 2:1 Führung einschob. Doch auch diese Führung wehrte nicht all zu lange. Kurz vor der Pause (40.) fiel wiederum der Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit versuchte die BSG weiterhin in der Defensive gut zu stehen. Bei den wenigen Torchancen der Gäste waren entweder Geli Sonnleitner oder Torhüterin Kathi Schollwöck zur Stelle. Aber auch diese zwei waren in der 73. Minute machtlos. Taufkirchen versuchte in der Folgezeit  den Ausgleich zu erzielen. Ein Konter von Amicitia in der 80. Minute zerstörte aber letztendlich den Traum von einem Punktgewinn. Schlusspunkt war eine gelb-rote Karte in der 86. Minute für die Gäste.

"Alles in Allem war der Sieg für Amicitia gerechtfertigt, auch wenn wir natürlich bei der zweimaligen Führung von einer Sensation geträumt haben.", so Trainer Karl-Heinz Grathwohl.




9. Spieltag BOL Frauen - 05.11.2016 - 14:30 Uhr

DJK Otting - BSG Taufkirchen 1:1 (1:0)

BSG Damen - Gerechtes Unentschieden

Beim Auswärtsspiel vergangenen Samstag gegen den DJK Otting konnte die BSG Taufkirchen ein 1:1-Remis erspielen. 

Zu Beginn der ersten Spielhälfte gelang es den BSG-Damen sich einige Male gut gegen die defensiv starke Mannschaft des DJK Otting durchzusetzen, konnten aber keine klaren Torabschlüsse erarbeiten. Der DJK war entschlossen und lediglich aufgrund von Nachlässigkeiten der Gäste durch Standards gefährlich. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Otting mehr Spielkontrolle, so war die Torfrau Kathi Schollwöck einige Male gefordert. In der 42. Minute musste Alisa Bäumler verletzt vom Platz. In Unterzahl gelang es der BSG einen Angriff nicht zu entschärfen, woraus die 1:0 Führung für die Gastgeber resultierte.
Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit fanden die BSG-Damen besser ins Spiel. Die Taufkirchnerinnen konnten ein ums andermal gute Angriffe herausspielen, aber hatten Pech im Abschluss. In der 75. Minute konnte Alexandra Stadler von der Eckfahne den Ball flach und scharf in den Strafraum auf Claudia Böck bringen, aber eine Ottinger Verteidigerin kam dazwischen und schob den Ball unhaltbar ins eigene Tor zum Endstand von 1:1.

"Heute haben wir nicht richtig in unser Spiel gefunden und können uns mit einem Punkt zufrieden geben. Das Team hat in der zweiten Halbzeit eine tolle Moral bewiesen und nie aufgegeben" so die BSG-Couches Grathwohl/Graf. hz
 


8. Spieltag - 29.10.2016 - 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen - SC Pöcking/Possenhofen  3:2 (3:1)

BSG gewinnt zum dritten Mal in Folge

Die BSG-Damen konnten sich ein weiteres Mal in der Bezirksoberliga behaupten und das Heimspiel gegen den SC Pöcking/Possenhofen mit 3:2 für sich entscheiden.

Wie von den Trainern vorab vermutet, trat der SC Pöcking direkt nach Anpfiff kampfbetont und spielerisch stark auf, so dass die Heimelf eingangs Mühe hatte ins Spiel zu finden. Der Knoten löste sich bei den BSGlern in der 13. Minute mit einem brillanten Diagonalpass von Luisa Mayrhofer aus dem Zentrum auf die linke Aussenbahn zu Claudia Böck, die souverän im Alleingang die Torfrau ausspielte und ins leere Tor zum 1:0 einschob. In der 30. Minute nutzte der SC Pöcking Zuordnungsschwierigkeiten im Mittelfeld der BSG und es gelang den Gästen der Ausgleich zum 1:1. Nur zwei Minuten später zieht Nicole Neudecker aus 20 Metern Entfernung ab und der Ball fällt unter der Latte zur 2:1 Führung in das gegnerische Tor. Die BSG legte direkt in der 36. Minute mit einer Vorlage von Alisa Bäumler auf die Stürmerin Alexandra Stadler nach, die den Ball geschickt verarbeitete und zum 3:1 Halbzeitstand einnetzte.

Die zweite Spielhälfte setzte sich von beiden Mannschaften gleichermaßen energisch und kämpferisch fort. In der 80. Minute setzte sich der SC Pöcking im Mittelfeld durch und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:2. Mit einer entschlossenen Abwehrleistung unter Leitung von Angelika Sonnleiter konnten einige Torchancen der Gäste vereitelt werden. In den Schlussminuten lenkte BSG-Torfrau Kathi Schollwöck mit einer sehenswerten Parade einen Distanzschuss über das Tor.

Trainer Hans Graf resümiert: "In der Liga darf kein Gegner unterschätzt werden. Wir haben gut und schnell reagiert und unsere Mittel gefunden. Kompliment ans Team, das gegen einen schwer zu bespielenden Gegner konsequent dagegen gehalten hat." Mit dem Sieg sichert sich die BSG am 8. Spieltag den 3. Tabellenplatz.




7. Spieltag: spielfrei




6. Spieltag BOL - 15.10.2016 - 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen - SV Untermenzing 7:0 (3:0)


BSG gewinnt überragend mit 7 Toren

Die BSG-Damen empfingen am Wochenende den SV Untermenzing. Bei bestem Fussballwetter übte die BSG von Beginn der Partie an Druck auf die Gäste aus. In der 4. Minute schlug Angelika Sonnleitner einen Freistoß von der Mittellinie in den gegnerischen Strafraum, Leni Kieblspeck schätzte die Flugkurve perfekt ein und spitzelte das Leder unhaltbar ins Tor. Beide Teams kämpften energisch um Spielanteile, ein Foul an Alexandra Stadler führte zu einem Elfmeter für die BSG, den Luisa Mayerhofer souverän in der 17. Minute zum 2:0 verwandelte. Nur vier Minuten später legt Stadler den Ball quer auf Elisabeth Bauer, die nur noch einschieben musste.
Nach Wiederanpfiff der Begegnung zeigte die BSG abwechslungsreiche Spielzüge, hinderte den SV am Spielaufbau und ließ keine ernsthaften Torschüsse der Gäste zu. In der 75. Minute setzte sich Alisa Bäumler im Mittelfeld bis zur Grundlinie durch und legte den Ball zurück auf Alexandra Stadler, Stadler zirkelt den Ball ins lange Eck des gegnerischen Kastens. Nur vier Minuten später erhielt Nicole Neudecker von Bäumler einen Querpass und Neudecker schob zur 5:0 Führung ein. In der 83. Minute spielte Claudia Böck über die linke Aussenbahn geschickt die Abwehr des SV aus, spielte einen Doppelpass mit Stadler und Böck belohnte sich mit dem 6:0. Nach Hereingabe einer Ecke in der 90. Minute bekam Neuling Laura Lang den Ball im gegnerischen Strafraum vor die Füße  und schob zum Endstand 7:0 ein.
Trainer Karl Grathwohl sehr zufrieden:
"Wir haben tollen Fußball gesehen und ein weiteres Mal bewiesen, dass wir jede Position optimal besetzt haben. Sieben Tore von sieben verschiedenen Spielerinnen. Dies zeigt die Qualität unserer Mannschaft und bestätigt unsere Maßnahmen. Mit dem Sieg sind wir auf Platz 3 der Tabelle geklettert und können beruhigt das kommende spielfreie Wochenende zur Regeneration nutzen." 




5. Spieltag - BOL 09.10.2016 - 10:45 Uhr

TSV Gilching - BSG Taufkirchen 1:3 (0:0)

 BSG siegt auswärts

Die Damen der BSG haben sich vergangenen Sonntag gegen den TSV Gilching klar mit einem 1:3 Erfolg durchgesetzt. In der ersten Spielhälfte tasteten sich die Taufkirchnerinnen auf Kunstrasen an den bisher unbekannten Gegner heran und erspielten sich durch abwechslungsreiche Kombinationen gute Torchancen. Doch hielt der TSV dagegen und kam gegen Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Bis dahin blieb die Partie torlos.
Nach Wiederanpfiff setzten die BSGler ihr druckvolles Spiel fort und machten die Räume eng. In der 59. Minute führte ein kurioses Tor zur Führung der BSG. Stürmerin Alexandra Stadler setzte sich beim Abschlag der Gegner vor dem Strafraum ab, unerwartet wird Stadler von der gegnerischen Torfrau angeschossen und der Abpraller landet zum 0:1 im Tor. Kurz darauf konnte sich eine gegnerische Mittelfeldspielerin mit einem Solo durchsetzen und mit einem Schuss in das lange Eck den Ausgleich erzielen. Nur drei Minuten später schiebt Alisa Bäumler den Ball perfekt durch die Gasse auf Alexandra Stadler, diese legt wiederum gekonnt auf Elisabeth Bauer ab und Bauer netzt eiskalt mit einem Tunnelschuss zur erneuten Führung zum 1:2 ein. In der 89. Minute legt sich Leni Kieblspeck ohne Bedrängnis der Gegner den Ball geschickt vor und erzielt aus 30m Entfernung ein vorbildliches Tor zum Endstand von 1:3.

"Wir haben ein abwechslungsreiches Spiel gezeigt, bei dem wir spielerisch alle Register gezogen haben. Mit dem heutigen Sieg konnten wir uns Platz 4 in der Tabelle sichern und haben unsere Zielvorgabe drei Punkte zu holen, voll erfüllt." so Hans Graf.
 



4. Spieltag - BOL 01.10.2016 - 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen - FSV Höhenrain 1:1 (0:1)

 BSG verdient sich Punkt gegen Höhenrain

Die Fussballerinnen der BSG Taufkirchen erreichen beim vierten Punktspiel gegen den FSV Höhenrain ein 1:1-Unentschieden und sichern sich den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. Die Partie im heimischen Stadion begann ausgeglichen, dennoch konnte sich in der 9. Minute eine Mittelfeldspielerin der Gegner aus der Deckung lösen und zum 0:1 einnetzen. Unbeeindruckt von der Führung des FSV behielten die BSG-Damen in der ersten Halbzeit die Nerven und konnten durch die konsequente Abwehrleistung der BSG den Gegner in Schach halten. Die Taufkirchenerinnen erarbeiteten sich einige Torchancen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen.

Nach dem Halbzeitanpfiff erhöhte die BSG den Druck auf den Gegner und erspielte sich durch geschickte Kombinationen gute Möglichkeiten zu Torabschlüssen. So erzielt die eingewechselte Nicole Neudecker in der 79. Minute den Anschlusstreffer zum 1:1. Beflügelt durch den Ausgleich hebelt die heimische Elf die Abwehr des FSV mehrmals aus, doch konnte die BSG kein weiteres Tor mehr erzielen und erreicht den Endstand 1:1.

"Das geforderte Ziel, mindestens einen Punkt zu holen, wurde erfüllt und wir sind mit der Leistung zufrieden. Dennoch zeigte uns das Spiel auf, woran wir noch arbeiten müssen. Vorrangig wichtig ist, dass wir nachgelegt haben und uns in der Liga ein weiteres Mal behauptet haben." so Trainer Karl Grathwohl.
 


3. Spieltag - BOL 25.09.2016 – 14:00 Uhr

BCF Wolfratshausen - BSG Taufkirchen 5:0 (3:0)

BSG Damen erfolglos beim Auswärtsspiel gegen den BCF Wolfratshausen.

Am vergangenen Sonntag konnten die Frauen der BSG erneut keine Punkte einfahren. Das Spiel begann kämpferisch seitens der BSG. In der 25 Minute konnte ein gegnerischer Angriff aufgrund mangelnder Abstimmung nicht verhindert werden und der BCW netzte aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. Nur drei Minuten später fiel das 2:0 durch die Balleroberung der Gegner im Mittelfeld und gelungener Kombination vor dem Strafraum mit einem platzierten Abschluss. In der 32. Minute kassierte die BSG einen fragwürdigen Elfmeter, zum 3:0 Halbzeitstand.

Nach Wiederanpfiff kam die BSG nicht besser ins Spiel. Es konnten einige Torchancen der Wolfratshausenerinnen souverän abgewehrt werden, aber ein geordneter Spielaufbau und eigene Torgefahr konnten die BSG-Damen kaum herausarbeiten.Nach Hereingabe einer Ecke des BCW, konnte  die BSG nicht entschlossen klären, der Gegner blieb dran und schob in der 53. Minute den Ball zum 4:0 ins Tor. Mit dieser Führung baute der BCW weiterhin Druck auf und erspielte sich nach schöner Kombination den Endstand von 5:0 ein.

"Ein gebrauchter Tag. Das Spiel werden wir analysieren. Heute waren wir einfach zu pomadig und haben es dem Gegner vielfach zu leicht gemacht, so kann man sich nicht präsentieren." so Trainergespann Graf/Grathwohl.
 



2. Spieltag - BOL 18.09.2016 – 17:00 Uhr

TSV Otterfing - BSG Taufkirchen 3:2 (1:2)

 BSG vergibt zu viele Chancen

Beim ersten Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga mussten die Damen der BSG Taufkirchen die Heimreise ohne eigene Punkte antreten. Nach zwölf Minuten konnte die BSG durch einen Distanzschuss von Nici Neudecker in Führung gehen. Diese hielt allerdings nur fünf Minuten, ehe nach einer schönen Kombination von Otterfing der 1:1 Ausgleich fiel. Die Damen aus Taufkirchen gaben sich nicht geschlagen und konnten bereits in der 25. Minute wieder durch Leni Kieblspeck zum 2:1 Pausenstand vorlegen.
Claudia Böck hatte in der 51. Minute die Chance zu erhöhen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Mit einem perfekt gespielten Konter in der 52. Minute konnte Otterfing wieder zum 2:2 ausgleichen. In der Folge hatte die BSG mehrmals die Führung auf den Fuß, doch keine der guten Möglichkeiten konnten verwertet werden. So kam es wie es kommen musste. In der 90. Minute erhielt Otterfing einen Freistoß, den sie zum 3:2 nutzten. Letztendlich musste man sich einem erfahrenen Team der Bezirksoberliga beugen, obwohl man doch lange gut mitspielen konnte.

"In der letzten Minute das Tor zu kassieren ist bitter, aber das ist Fußball. Ein glücklicher Sieg für den TSV, ein Unentschieden wäre für beide Mannschaften gerecht gewesen. Aber das stecken wir weg" so Hans Graf.
 



1.Spieltag BOL

BSG Taufkirchen - FC Forstern II 4:0 (3:0)

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte im ersten Punktspiel in der neuen Liga gleich ein Sieg eingefahren werden.

Von Anfang an übernahm die BSG das Kommando und konnte bereits nach 3 Minuten durch Elisabeth Bauer nach schöner Vorlage von Claudia Böck in Führung gehen. Es wurden weiterhin gute Chancen herausgespielt. Alexandra Stadler nutzte eine davon in der 15. Minute und schloss nach feiner Einzelleistung erfolgreich ab. Auch das 3:0 (18. Minute) geht auf das Konto von Stadler. Bauer passte perfekt auf Stadler, die vor der gegnerischen Torhüterin wieder eiskalt verwandelte. Bis zur Halbzeitpause konnten weitere gute Chancen leider nicht genutzt werden.
In der zweiten Halbzeit kam der FC Forstern II besser ins Spiel, konnte aber kein Tor mehr erzielen. In der letzten Minute erzielte Böck nach einem Sololauf den 4:0 Endstand. Insgesamt war es ein absolut verdienter Sieg und ein toller Einstand in die neue BOL-Saison.

"Da geht's jedem gleich. 3 Punkte zum Saisonauftakt sind wichtig. Wir haben viel investiert und sind dafür belohnt worden. Das Spiel war nicht perfekt, dennoch sind wir mit dem Start in die neue Saison zufrieden", so Coach Grathwohl.






Saison 2015 /2016


17. Spieltag BZL am 05.06.16; 10:45 Uhr

FFC Wacker München - BSG Taufkirchen 0:2 (0:0)

 BSG Damen punkten weiter

 Am vergangenen Sonntag waren die Damen der BSG Taufkirchen zu Gast beim FFC Wacker München.

Von Anfang an hatten die Vilstalerinnen das Spiel im Griff, konnten diese Überlegenheit aber nicht in Tore umwandeln. Die Gastgeber setzten ein paar Nadelstiche, dennoch gelang ihnen in Halbzeit 1 kein Torschuss.

Nach dem Wiederanpfiff kombinierten sich die Gäste mehr und mehr durch die Abwehrreihen der Münchner und schließlich gelang in der 65. Minute durch Claudia Böck das 0:1.In der 71. Minute legte dann Alexandra Stadler quer und Elisabeth Bauer netzte entschlossen zum 0:2-Endstand ein.

Die BSG erarbeitete sich weitere Großchancen, die allerdings nicht mehr im Tor untergebracht werden konnten.


 

 


 

16. Spieltag der BZL 01 am 28.05.15

BSG Taufkirchen - TSV Neubeuern 4:0 (3:0)

 

BSG Damen sind Bezirksliga-Meister

 

Mit dem verdienten 4:0 Heimsieg am vergangenen Samstag konnten die Damen der BSG die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen und die konstante Saisonleistung krönen.

Von Beginn an setzten die Gastgeberinnen dem Spiel ihren Stempel auf und erspielten sich diverse Torchancen. In der 14. Minute gehen die Meisterschaftsanwärter durch einen Schuss aus 16 Metern von Luisa Mayrhofer in Führung. Claudia Böck ist es dann in der 26. Minute, die die Führung auf 2:0 ausbaut.Drei Minuten später sorgte Alisa Bäumler für die Vorentscheidung und den 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel beherrschten die Gastgeber weiter das Spiel und erzielten durch Alexandra Stadler in der 50. Minute das 4:0.Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden und die Kräfte schwanden auf beiden Seiten mit zunehmender Spieldauer. Der TSV Neubeuern setzte über das gesamte Spiel lediglich einzelne Nadelstiche mit Kontern.

Dass mit einem Sieg der Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt gemacht werden kann, war dem Team klar. Dass sich aber Traunstein und Forstern unentschieden trennten, mit dem rechneten die Taufkirchnerinnen nicht wirklich. Somit sicherten sie sich 3 Spieltage vor Schluss auch den Meistertitel der Bezirksliga 01.

"Es war für uns alle eine unglaubliche Saison mit Höhen und Tiefen! Ich kann es bis jetzt noch nicht wirklich glauben, dass wir BZL-Meister sind. Wir haben hart an uns gearbeitet und uns dafür letztendlich belohnt. Ein Team ein Ziel! Wir sind als Team noch enger zusammen gerückt und eigene Ansprüche hinten angestellt nur der WIR-Gedanke ist präsent. Ich bin mehr als stolz Teil dieser großartigen Mannschaft sein zu dürfen und auf eine tolle Zeit mit ihnen zurückblicken zu können. Danke Mädels für diese Hammer Saison!!!

Großen Anteil an dem Meisterschafts-Erfolg gilt unserem Trainer-Duo, Karl-Heinz Grathwohl und Hans Graf, die ihre Freizeit, ihr Fußball-Know-How und ihre Überzeugung in uns investiert haben und uns stets positiv bestärkt und motiviert haben. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei den beiden bedanken für eine unglaublich geile Saison und ihren unerschütterlichen Glauben an uns!" - so die überglückliche Spielführerin Angelika Sonnleitner.


 


Nachholspiel 13. Spieltag, am 22.5., 16 Uhr

SpFrd Gmund - BSG Taufkirchen 0:10 (0:4)

BSG Damen überrollen SpFrd Gmund

Von Beginn an beherrschte die BSG das Spiel und ging in der 12. Minute durch Alexandra Stadler mit 0:1 in Führung. In der 25. Minute erhöhte Alexandra Stadler auf 0:2, Claudia Böck in der 38. auf 0:3 und in der 40. auf den 0:4-Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel machte die BSG weiter Druck und schon in der 48. Minute schoss Alexandra Stadler das 0:5. Zwei Minuten später traf Alisa Bäumler zum 0:6. In der 55. erhöhte Alexandra Stadler auf 0:7und in der 58. Minute schnürte Claudia Böck ihren Dreierpack zum 0:8. Ihren Fünferpack schnürte Alexandra Stadler in der 70. Minute. Das Tor zum 0:10 Endstand lieferte Nicole Neudecker in der 89. Minute.

"Ein rundum schöner Fußballtag", so Trainer Karl Grathwohl.
 

 


15. Spieltag BZL 01 am 8.5.15; 10 Uhr

FC Forstern II - BSG Taufkirchen 1:1 (0:0)


Erster gegen Zweiten in der Bezirksliga

Am Sonntag früh gastierten die Damen der BSG Taufkirchen beim FC Forstern II.

Die Gäste kamen gut ins Spiel und hatten vor allem in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz. Fehler im Aufbauspiel nutzten die Forsterner für ihre Konter, dennoch blieb die 1. Halbzeit torlos.
In der 54. Minute konnte die Torfrau der Gastgeber einen strammen Schuss von Magdalena Kiebelsbeck nicht entscheidend parieren und legte sich den Ball so selbst ins Tor. Forstern musste mehr Druck machen und dies gelang vor allem mit Standards. So war es auch in der 69. Minute als die Gastgeber nach einer Ecke den entscheidenden Kopfball gewannen und zum 1:1 ausglichen. Letzter "Höhepunkt" der Partie war die gelb-rote Karte für Luisa Mayrhofer, dennoch lies die BSG keine hochkarätigen Chancen mehr zu und konnte den Spielstand auch zu 10. halten.

Das Unentschieden war das Minimum was sich die BSG vornahm, um den einen Punkt Vorsprung zu halten. So hat die BSG alles noch in eigener Hand und wird in den letzten 4 Spiele alles daran setzen die Tabellenführung zu verteidigen.

 



14. Spieltag BZL 01 am 30.4.16; 17 Uhr

BSG Taufkirchen - VfL Waldkraiburg 6:0 (1:0)

Revanche geglückt

Am vergangenen Samstag lud die BSG zum Spitzenspiel gegen den VfL Waldkraiburg. "Der Erste gegen den Dritten" stand auf dem Programm und dieser Einladung folgten knapp 200 Zuschauer, für deren Unterstützung sich die BSG Damen ausdrücklich bedanken wollen.
Das Spiel begann kampfbetont, mit den besseren Chancen auf der Seite der Heimelf. Jedoch bekamen die Gäste dann einen Freistoß an der Strafraumkante zugesprochen, den die Taufkirchner Torfrau Katharina Schollwöck perfekt parierte. In der 25. Minute konnte die Waldkraiburger Hintermannschaft einen Eckball nicht entschlossen klären, sodass der Ball vor den Füßen von Elisabeth Bauer landete, die zur 1:0 Führung einnetzte.
Gleich nach Wiederanpfiff wurde Alexandra Stadler perfekt angespielt und legte den Ball souverän an der Torfrau zum 2:0 vorbei.
Die größeren Spielanteile blieben auf Seiten der BSG. Der VfL versuchte es nun immer wieder mit langen Bällen, die jedoch von der Taufkirchner Defensive ein ums andere mal souverän entschärft wurden. In der zweiten Halbzeit ging die Partie energisch weiter. Ehe es Magdalena Kiebelsbeck war, die in der 64. Minute die Entscheidung herbei führte. Für ein starkes Spiel belohnte sich Alexandra Stadler mit einem Kunstschuss in den Winkel zum 4:0 selbst. Alisa Bäumler krönte das Spiel mit einem Freistoßhammer aus 30 Meter in den Winkel und schmiss endgültig den Ballast aus 5 Jahren ohne Sieg gegen den VfL Waldkraiburg ab. Den Endstand zum 6:0 besorgte Magdalena Kiebelsbeck, die der Verteidigerin den Ball abluchste und locker einschob.

"Verdienter Sieg wenn doch unerwartet hoch. Waldkraiburg hatte nur eine klare Torchance in 90 Minuten. Da kann's nicht so schlecht gewesen sein. Aber unser Fokus ist bereits auf Forstern gerichtet", so Trainer Karl Grathwohl.

  




12. Spieltag BZL 01 am 16.04.2016; 17:00 Uhr

BSG Taufkirchen - DJK Traunstein 1:0 (1:0)

Am vergangenen Samstag empfingen die Damen der BSG Taufkirchen die DJK Traunstein im heimischen BSG-Stadion.
Gleich mit dem Anstoß erspielten sich die Gastgeber eine Großchance die nicht genutzt werden konnte. In der 3. Minute jedoch war es Alexandra Stadler, die eine perfekte Hereingabe von Melissa Graf ins gegnerische Tor spitzelte. Die Gäste waren sichtlich kalt erwischt vom frühen Gegentor und konnten sich in der ersten Halbzeit keine zwingende Torchance erarbeiten. Die BSG drückte immer mehr auf das Traunsteiner Tor, der finale Pass oder ein plazierter Abschluss gelang jedoch nicht.
Nach dem Seitenwechsel erwachten die Traunsteiner aus ihrer Schockstarre und erarbeiteten sich zunehmend Torchancen vor allem mit langen Bällen, die jedoch von der heimischen Abwehrkette um Angelika Sonnleitner ein ums andere Mal entschärft werden konnten. Die BSG machte sich selbst das Leben schwer, vor allem mit unnötigen Ballverlusten im Spielaufbau. In den letzten Minuten bekamen die Traunsteiner mehrere Freistöße zugesprochen, die jedoch von der Taufkirchner Torfrau Katharina Schollwöck souverän pariert wurden, sodass es beim 1:0 blieb.

Insgesamt hätte die BSG den Sack früher zumachen müssen, wenn man solch hochkarätige Torchancen vergibt, baut man den Gegner unnötig auf und läuft Gefahr den Ausgleich zu kassieren, was ja bereits im Hinspiel passierte.
"Wir wussten das es schwer wird und können auch mit dem Ergebnis leben. Das Team wollte den Sieg unbedingt und hat toll gekämpft" ,so Trainer Karl Grathwohl.

 



11. Spieltag BZL 01 am 09.04.2016; 18:00 Uhr

BSG Taufkirchen - TSV Fridolfing 5:0 (5:0)


BSG Taufkirchen bleibt Tabellenführer

Am vergangenen Samstag trat der TSV Fridolfing bei den Damen der BSG Taufkirchen an.
Das Spiel "David gegen Goliath", Tabellenführer gegen Schlusslicht, stand auf dem Programm.
Die BSG begann energisch und erzielte bereits in der 4. Spielminute durch Alisa Bäumler nach schönem Kombinationsspiel das 1:0.
6 Minuten später konnte wiederum Alisa Bäumler auf 2:0 erhöhen. Das Spiel über die Flügel gelang den Gastgebern an diesem Spieltag sehr gut und daraus resultierte in der 20. Minute die 3:0-Vorentscheidung durch Magdalena Kiebelsbeck. Die BSG Damen machten weiter Druck und schließlich fiel das 4:0 durch Luisa Mayrhofer in der 22. Minute. In der 31. Minute holten die Gastgeberinnen einen Freistoß an der Strafraumgränze in zentraler Position heraus. Angelika Sonnleitner war es, die diese Gelegenheit zum 5:0 nutzte und den Ball unter die Latte hämmerte.
Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Damen der BSG weitere vielversprechende Chancen, konnten diese allerdings nicht mehr im gegnerischen Tor unterbringen, auch weil die Torfrau der Gäste einige Schüsse wunderbar parierte und ihre Mitspielerinnen die Bälle im letzten Moment von der Linie kratzten.

Im Großen und ganzen kann die Heimelf mit dem Sieg zufrieden sein. "Wir haben den Gegner nicht unterschätzt und sind gut ins Spiel gekommen. Auch wenn der Gegner in der zweiten Hälfte mit elf Mann verteidigte, müssen wir dennoch in Anbetracht der zahlreichen Chancen mit der Ausbeute hadern", so Trainer Hans Graf.

 



10. Spieltag Bezirksliga 01 am 02.04.2016, 15 Uhr

 
FC Eittingermoos/Moos - BSG Taufkirchen 2:6 (2:4)


BSG-Damen verteidigen Tabellenführung

Am vergangenen Samstag Nachmittag gastierten die BSG-Damen beim FC Eittingermoos/Moos.

Das Spiel startete furios mit einem Tor der Gastgeber in der 2. Minute. Darauf folgte sofort die Taufkirchner Antwort mit einer schönen Kombination über außen, diese wurde von Alexandra Stadler eiskalt zum 1:1-Ausgleich vollstreckt (3. Minute). Die Partie wurde von Minute zu Minute kampfbetonter nach mehreren Behandlungspausen konnte die BSG mit einem Dreierpack das Derby in der ersten Hälfte noch für sich entscheiden. In der 20. Minute bekam Magdalena Kiebelsbeck einen langen Ball aus der eigenen Hälfte von Angelika Sonnleitner zugespielt, setzte sich über links außen durch und legt zu Alisa Bäumler zurück, die dann den Ball im gegnerischen Tor versenken konnte. 4 Minuten später war es dann Magdalena Kiebelsbeck, die zum 3:1 nach guter Vorarbeit einschob.
Wiederum 3 Minuten darauf folgte ein Pass in die Schnittstelle den Magdalena Kiebelsbeck gekonnt an der Torfrau vorbeischob.
In der 36. Minute konnte dann die Heimelf nach einem langen Ball den 2:4-Halbzeitstand erzielen.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel auf extrem holprigem Boden nicht einfacher. In der 65. Spielminute fasste sich wieder Alisa Bäumler ein Herz und beförderte das Leder aus 25 Meter in die Maschen. Mit diesem Doppelpack führt sie nun die Torschützenliste der BZL 01 an. Den Schlusspunkt zum 2:6-Endstand setzte dann Elisabeth Bauer nach einem Abpraller in der 78. Minute.

Insgesamt war es ein kampfbetontes Spiel mit vielen Behandlungspausen, die den Spielfluss immer wieder unterbrochen hatten, dennoch geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung, da die Taufkirchnerinnen klar mehr und die besseren Chancen hatten.

 


8. Spieltag der Bezirksliga 01 (Nachholspiel) am 19.03.2016; 15:00 Uhr
 
BSG Taufkirchen - FFC Wacker München III 3:1 (2:0)


BSG-Damen erklimmen die Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag Nachmittag konnten die Damen der BSG Taufkirchen bei strahlenden Sonnenschein im BSG-Stadion einen sehr wichtigen Dreier einfahren.
Im Nachholspiel gegen die dritte Mannschaft des FFC Wacker München ging es um wichtige drei Punkte im Kampf um die Tabellenspitze.
Die BSG konnte sich von Anfang an gute Chancen erarbeiten, diese aber nicht nutzen. In der 21. Minute jedoch bekam Alexandra Stadler den Ball vor die Füße, die Gegenspielerin konnte den Schuss zwar noch abfälschen, allerdings ins eigene Tor. Weiterhin blieben die Mädls ums Trainergespann Graf/Grathwohl am Drücker und es war abermals Alexandra Stadler, die einen Pass in die Schnittstelle bekam, dann erst den Gegenspieler austanzt, den Keeper vernaschte und daraufhin gekonnt zum 2:0-Halbzeitstand für die Gastgeberinnen einschob (32. Spielminute). Druckvoll gestalteten die BSG-Damen das weitere Spiel, allerdings verlor man zu oft den Ball in der Vorwärtsbewegung, woraus sich für die Gäste etliche Konterchancen ergaben. Diese konnten aber von der Abwehr und Torfrau Katharina Schollwöck ein ums andere Mal souverän entschärft werden.
Nach dem Seitenwechsel verpennte die komplette Heimelf die erste Minute, in der eine Wacker-Spielerin durch die ganze BSG-Hälfte marschierte und ohne Gegenwehr einnetzen konnte. Ab diesem Moment wurde das Spiel zunehmend ruppiger und emotionaler aufgrund vieler Fouls. In der 56. Minute spielte Magdalena Kiebelsbeck einen perfekten Ball für Elisabeth Bauer in die Gasse, diese umspielte die gegnerische Torfrau und machte den 3:1-Endstand dingfest.
Die Taufkirchnerinnen hätten den Sack aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten schon viel früher zuschnüren können und hätte sich somit viel Kraft und Nerven sparen können.
Die Heimelf möchte sich zudem für die überragende Unterstützung der Zuschauer bedanken.
"Geiler Rückrundenstart in einem Topspiel, vor perfekter Kulisse, genau wie man ihn sich vorstellt. Der FFC war die große Unbekannte aber die Mädls haben die Aufgabe sehr gut angenommen", so Trainer Karl-Heinz Grathwohl.


 

 


 

9. Spieltag BZL 01

TSV Stern München II - BSG Taufkirchen 0:5

 Verdienter Sieg für die Damen der BSG

 Am vergangenen Samstag gastierten die BSG-Damen beim TSV Stern München. Die Gäste kamen auf ungewohntem Kunstrasen gut ins Spiel. Bereits in der 17. Minute legte Magdalena Kiebelsbeck am kurzen Eck auf Alexandra Stadler ab, die dann souverän zur 0:1-Führung einnetzte. Die Gastgeber versuchten es immer wieder mit weiten Bällen, die jedoch von der Defensive ein ums andere Mal abgefangen wurden. Nach einem perfekten Ball in die Gasse von Alisa Bäumler, hängte Magdalena Kiebelsbeck ihre Gegenspieler ab und schob den Ball am Torwart vorbei in die Maschen (29. Minute). 8 Minuten später war es wiederum Magdalena Kiebelsbeck, die einen langen Ball aus dem Mittelfeld erläuft und im Stern-Tor zum 0:3-Halbzeitstand unterbringt. Kurz vor der Pause musste dann Alisa Bäumler den Platz verletzungsbedingt verlassen.

Nach dem Seitenwechsel zog die BSG ihr Kombinationsspiel weiter durch und blieb die spielbestimmende Mannschaft. Vor allem die Pässe in die Schnittstelle gelangen gut und hebelten die Abwehr aus. So war es dann auch beim 0:4, Luisa Mayrhofer spielte in die Gasse und Magdalena Kiebelsbeck schnürte ihren Dreierpack in der 65. Minute. 2 Minuten später musste auch Verteidigerin Melissa Graf nach einem Schlag auf den Fuß verletzt den Platz verlassen. In der 79. Minute war es dann ein Freistoß von Angelika Sonnleitner, der von der Stern-Spielerin Melanie Braun in das eigene Tor befördert wurde. 10 Minuten vor Schluss musste dann noch die Taufkirchner Spielführerin, Angelika Sonnleitner, nach einem Zusammenstoß mit dem Kopf vom Feld.

Insgesamt war die BSG mit ihrem variablen und disziplinierten Spiel, die überlegene Mannschaft. Vor allem in der Defensive ließen die Vilstalerinnen wenig zu und dann stand auch noch Katharina Schollwöck im Tor, die diese wenigen Möglichkeiten souverän parierte.

"Großes Lob. Die Mädels hatten auf der großen Unbekannten dem Kunstrasen Spaß am Spiel und haben ihn hervorragend gemeistert. Werden deshalb in der Winterpause bei der Vorstandschaft auch einen beantragen. Jetzt Blessuren auskurieren und durchschnaufen" so Karl Grathwohl.

 

7. Spieltag BZL 01

30.10.15, 15 Uhr  TSV Neubeuern - BSG Taufkirchen 1:7 (1:2)

 Am Samstag trat die Damenmannschaft der BSG Taufkirchen beim TSV Neubeuern an.

Die Gastelf begann sehr druckvoll und erarbeitete sich zahlreiche klare Torchancen. In der 10. Minute konnte Luisa Mayrhofer nach einer Bäumler-Ecke ins gegnerische Tor einköpfen. Danach kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel. In der 34. Minute kamen die Gastgeber nach einem Freistoß per Abstauber zum 1:1. 4 Minuten später dribbelt Alisa Bäumler die komplette Hintermannschaft schwindelig und schiebt zum 1:2-Halbzeitstand ein.

Nach dem Seitenwechsel kam die BSG entschlossener aufs Feld. Die Heimelf wechselte zugleich den Torwart, was ihnen allerdings nicht viel Erfolg versprechen sollte. Bereits in der 49. Minute legte Alexandra Stadler auf Alisa Bäumler ab, die direkte Abnahme schlägt unten links im Tor ein, die Torfrau sah dabei nicht sehr glücklich aus. 3 Minuten später, war es wiederum Alisa Bäumler, die den Ball kunstvoll unter die Latte schlägt. Alexandra Stadler konnte sich dann in der 55. Minute mit einem Fernschuss zum 1:5 belohnen. Alisa Bäumler schnürte ihren 4er-Pack in der 58. Minute.

Elisabeth Bauer erzielte den 1:7-Endstand, bei welchem sich die gegnerische Torhüterin den Ball selbst ins Tor legte. Die letzten 25 Minuten der Begegnung waren hart umkämpft und der Spielfluss war durch viele Fouls unterbrochen.

Insgesamt war die BSG klar überlegen und der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

"Unser Ziel der Wiedergutmachung nach dem VfL-Spiel haben wir bereits im Training konsequent verfolgt. Das gibt uns fürs letzte Pflichtspiel der Hinrunde gegen Stern München das notwendige Selbstvertrauen", so Trainer Karl Grathwohl.


 



Bezirksliga 01 5. Spieltag

18.10.15 VfL Waldkraiburg - BSG Taufkirchen 4:3 (1:1)


Schmerzhafte Niederlage

Die Damen der BSG traten am Sonntag zum Spitzenspiel der Bezirksliga in Waldkraiburg an.

Von Anfang an war der Gastgeber spielbestimmend, scheiterte aber beim Abschluss immer an der Taufkirchner Torfrau Katharina Schollwöck. In der 38. Minute konnte Melissa Graf auf Luisa Mayrhofer ablegen, die dann den Fernschuss im Tor der Waldkraiburger unterbrachte. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs konnte Elena Knollhuber den Ball nach einer Ecke ins BSG-Gehäuse stochern.

Nach dem Seitenwechsel fand die Gastelf eher zu ihrem Spiel und konnte nach einen Fernschuss durch Katharina Empl wiederum in Führung gehen (50.). In der 64. Minute bekommt der VfL einen fragwürdigen Strafstoß zugesprochen bei dem nicht nur die BSG das Foul vor dem Strafraum sah, welcher zum 2:2 verwandelt wurde. Gleich im Anschluss (66.) gingen die Industriestädter mit 3:2 durch einen perfekt vorgetragenen Konter in Führung. Die Antwort lieferte Alisa Bäumler eine Minute später mit einem direkten Freistoß unter die Latte zum 3:3. Mit dem Abpfiff gelang Marianne Müller ein Kopfballtor nach einem Freistoß zum 4:3 Endstand.

"Ein alles in allem verdienter Sieg für den VfL, auch wenn es die ein oder andere fragwürdige und auch spielentscheidende Schiedsrichter-Entscheidung gab, haben wir nie zu unserem Spiel gefunden und den Gegner stark gemacht", so Trainer Hans Graf.



4. Spieltag Bezirksliga 01

10.10.15 BSG Taufkirchen - SpFrd Gmund

 Am vergangenen Spieltag waren die SpFrd Gmund zu Gast bei den BSG Damen.

Die Heimelf startet energisch und traf in der Anfangsphase bereits mehrmals das Alluminium. In der 22. Minute konnte dann Julia Reitberger nach einer vorbildlichen Passkombination zum 1:0 einnetzen. 11 Minuten später war es wiederum Julia Reitberger, die einen Querpass von Claudia Böck souverän zum 2:0 einschob. In der 35. Minute bekommt die BSG-Elf einen indirekten Freistoss 13 Meter vom Tor entfernt, den dann Luisa Mayrhofer an der Mauer vorbei ins untere Eck schoss. Gmund kam zu mehreren Großchancen, die jedoch Katharina Schollwöck im Tor der BSG ein ums andere Mal hervorragend parierte und den 3:0 Halbzeitstand festhält.

Nach dem Seitenwechsel kam es auf beiden Seiten zu mehreren Torchancen, die aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Für den 4:0-Endstand sorgte dann Claudia Böck, der Ball ging glücklich durch die Hände und Beine der gegnerischen Torfrau.

"Das Ziel des Pflichtsieges konnte erreicht werden und somit bleiben wir auf Platz 1 der Bezirksliga 01. Dennoch war es nicht die Leistung, die die Mannschaft fähig ist zu bringen. Im nächsten Spiel muss eine konzentriertere Leistung gebracht werden, um gegen den VfL Waldkraiburg bestehen zu können", so Trainer Hans Graf.

 



3. Spieltag Bezirksliga 01

DJK Traunstein - BSG Taufkirchen 1:1 (0:1)


Am Samstag traten die Damen der BSG Taufkirchen bei der DJK Traunstein an. Auf äußerst holprigem Geläuf und von Anfang an hart umkämpften Spiel, gelang es der BSG-Elf sich bereits in der ersten Hälfte mit Dauer des Spiels zunehmend die größeren Spielanteile und gefährlicheren Torchancen zu erarbeiten, welche jedoch durch die starke Traunsteiner Torfrau ein ums andere Mal vereitelt werden konnten.

In der 48. Minute nach Ecke von Julia Reitberger kommt Melissa Graf an den Ball, welche zu Alexandra Stadler verlängert, die dann ins kurze Eck einschob.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit folgten weitere Großchancen für die BSG, die nicht zur Vorentscheidung im Tor untergebracht werden konnten.
10 Minuten vor Schluss gelang der Heimelf durch Miriam Schultes der gückliche Ausgleich.

"Ärgerlich, wir wussten, dass es schwer wird. Aufgrund der Anzahl an klaren Chancen, haben wir gefühlt zwei Punkte verloren als einen gewonnen", so Trainer Hans Graf.




2. Spieltag Bezirksliga 01

TSV Fridolfing - BSG Taufkirchen
19.09.15, 17 Uhr

Verdienter Sieg in Fridolfing

Am vergangenen Samstag war die Damenmannschaft der BSG zu Gast beim TSV Fridolfing.
In einem von Anfang an kampfbetonten aber doch spielerisch einseitigem Spiel gelang den Vilstalerinnen in der 20. Minute durch Alisa Bäumler mit einem präzisen Schuss ins lange Eck das 0:1. Magdalena Kiebelsbeck vollendete einen perfekt vorgetragenen Angriff über mehrere Stationen zum 0:2.
Kurz vor dem Seitenwechsel (43. Minute) köpfte Magdalena Kiebelsbeck zum 3:0 Halbzeitstand, nach Maßflanke von Katharina Empl ein.

Nach der Pause kamen die Gastgeberinnen entschlossener aus der Kabine, was die Anzahl der Fouls noch einmal steigerte. In der 68. Minute musste Alisa Bäumler nach heftigen Einsteigen von hinten ohne Chance auf den Ball verletzt ausgewechselt werden. Dafür kassierte die Heimelf die einzige gelbe Karte des Spiels, mit der Sie aufgrund der ein oder anderen Tätlichkeit und verbalen Äusserungen sehr gut bedient waren. Nach Zuspiel von Alexandra Stadler konnte Magdalena Kiebelsbeck ihren dritten Treffer im Fridolfinger Tor versenken (80.).

"Auch wenn wir mit der Chancenverwertung hadern müssen, hätten wir lieber nur 1:0 gewonnen, und dafür auf die Verletzung unserer Spielerin gern verzichtet", so Trainer Karl-Heinz Grathwohl.

 




1. Spieltag Bezirksliga 01

BSG Taufkirchen  -
FC Moos/Eittingermoos

Furioser Saisonstart für die BSG Damen

Am vergangenen Samstag gastierte der FC Moos/Eittingermoos bei der BSG Taufkirchen.

Hochmotiviert kamen die Gastgeberinnen aus der Kabine. Schon nach 4 Minuten gelang ein Blitztreffer durch Julia Reitberger, der über mehrere Stationen vorbereitet wurde. In der 16. Minute konnte Alisa Bäumler durch eine schöne Einzelleistung auf 2:0 erhöhen. Das 3:0 in der 27. Minute durch Elisabeth Bauer löste jede Gegenwehr.
Daraus folgte das 4:0 wiederum durch Alisa Bäumler (31. Minute), das 5:0 durch Julia Reitberger (34. Minute) und der 6:0-Halbzeitstand durch Elisabeth Bauer (42. Minute).

Die Taufkirchnerinnen machten dort weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört hatten und das 7:0 folgte in der 48. Minute durch Alisa Bäumler, die somit ihr drittes Tor in dieser Partie markieren konnte. Kurz darauf, in der 50. Minute konnte Neuzugang Magdalena Kiebelsbeck ihren ersten Pflichtspieltreffer im neuen Trikot erzielen.
In der 60. Minute schaute Daniela Neubauer die Torfrau aus und netzte den Ball aus halblinker Position ins Kreuzeck ein. Magdalena Kiebelsbeck machte anschließend (75. Minute) die "10" voll. Den Schlusspunkt zum 11:0 setzte die gerade eingewechselte Alexandra Stadler (84. Minute), auch für sie war es das erste Tor für den neuen Verein.

"Kompliment an die Mannschaft. Wir haben mutig und diszipliniert gespielt. Es war einfach eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.
Mehr wie 3 Punkte gibt's auch für dieses Spiel nicht. Wir richten den Blick schon auf das nächste Spiel in Fridolfing", so Trainer Grathwohl.


 

 



Saison 2014 /2015

18. Spieltag Bezirksliga 01

 BSG Taufkirchen - SpFrd Gmund-Dürnbach 4:1

 14 Spiele ungeschlagen

 Am vergangenen Samstag empfingen die Damen der BSG Taufkirchen die SpFrd Gmund.

Die Gastgeberinnen begannen sehr druckvoll und bereits in der 10. Minute konnte Julia Reitberger einen Ball durch die Schnittstelle von Luisa Mayrhofer zum 1:0 einnetzen. Das 2:0 folgte in der 17. Spielminute durch Claudia Böck, die eine gelungene Kombination mit Julia Reitberger vollendete. Den 3:0-Halbzeitstand konnte wiederum Claudia Böck nach langen Ball von Luisa Mayrhofer am Torwart vorbei schieben (32. Minute).

Im zweiten Durchgang schwanden bei der warmen Witterung sichtlich die Kräfte. In der 54. Minute gelang Veronika Fahrbauer der 3:1-Anschlusstreffer für die Gäste, der durch die Heimelf zu vermeiden gewesen wäre. Den BSG-Damen gelangen anschließend weitere sehenswerte Kombinationen. Eine davon konnte Nicole Neudecker von der Strafraumgrenze aus bilderbuchmäßig mit Hilfe der Torlatte zum 4:1-Endstand verwandeln (76. Spielminute).

Insgesamt geht die Höhe des Sieges in Ordnung, da die meisten Spielanteile die Taufkirchnerinnen hatten.

Das Ziel, dass sich die Trainer und ihre Spielerinnen steckten, konnten sie mit diesem Sieg erreichen. Somit konnte die Serie auf 14 Spiele ohne Niederlage ausgebaut werden.

 


17. Spieltag Bezirksliga 01

FC Forstern -BSG Taufkirchen 0:0

Gerechte Punkteteilung

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der BSG Taufkirchen zu Gast beim FC Forstern.

In der 1. Halbzeit sind nur wenige Torchancen auf beiden Seiten herausgespielt worden, diese wurden jedoch von den Torhüterinnen souverän pariert.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel etwas ruppiger. Jetzt gelangen den beiden Mannschaften mehrere sehenswerte Angriffskombinationen, die jedoch im letzten Moment noch von der Abwehr und der Torfrau abgewehrt werden konnten. Die meisten Gelegenheiten waren nun auf der Seite der Taufkirchnerinnen, jedoch konnte kein Tor mehr erzielt werden, sodass sich die Mannschaft mit einem 0:0 zufrieden geben musste.

Beide Mannschaften blieben auf ihren vorherigen Tabellenplätzen. Die BSG-Damen bleiben auf dem 5. Tabellenplatz, aus eigener Kraft ist am letzten Spieltag weder der vierte noch der dritte Platz zu erreichen, dafür müsste der VfL Waldkraiburg und die DJK Traunstein verlieren. Zum 6. Platz sind derzeit 16 Punkte Abstand.

 




16. Spieltag Bezirksliga 01

TSV Chieming -BSG Taufkirchen 0:3 (0:1)

 Am vergangenen Sonntag traten die Damen der BSG Taufkirchen beim TSV Chieming an.

Bereits in der 4. Minute konnte Nicole Neudecker einen Angriff über den Flügel von der Strafraumgrenze aus mit einem Tor abschließen. Die BSG-Damen behielten klar die Oberhand über das Spiel der Tabellennachbarn, konnten aber zahlreiche Torchancen in der ersten Hälfte nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

Im zweiten Durchgang konnte Nicole Neudecker erneut den Ball zur 2:0 Führung einnetzen. Dem ging ein langer Ball aus der eigenen Hälfte voraus, den dann Elisabeth Bauer perfekt quer legte (72. Minute). Den Endstand zum 0:3 markierte Elisabeth Bauer in der 86. Minute.

Insgesamt geht das 0:3 somit aufgrund der Spielanteile und Torchancen  in Ordnung.

"Es war keine fußballerische Feinkost, und wir mussten ein paar brenzliche Situationen überstehen. Die Mädls haben toll gekämpft und die erneuten Umstellungen gut kompensiert", so Coach Karl-Heinz Grathwohl.

 Die BSG ist nun auf dem 5. Tabellenplatz der Bezirksliga 01 und punktgleich mit dem Dritt- und Viertplatzierten, dem VfL Waldkraiburg und der DJK Traunstein.

 


 

15. Spieltag Bezirksliga 01

BSG Taufkirchen - DJK Traunstein 0:0

In einem zerfahrenen, aber doch im Spielverlauf ausgeglichenen Spiel der Tabellennachbarn, kam es zu einem gerechten Unentschieden. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Die BSG musste verletzungsbedingt früh in der ersten Hälfte wechseln und umstellen. In der zweiten Hälfte kam es für die BSG Damen noch schlimmer als sich Torfrau Alisa Bäumler, durch ein unnötiges hartes Einsteigen von Eva Oswald in der 51. Spielminute am Unterarm verletzte und ebenfalls ausgewechselt werden musste. "Auch wenn wir an diesem Spieltag nicht unsere beste Leistung abgeliefert haben, hat das Team toll gekämpft und die Umstellungen gut weggesteckt", so Trainer  Karl-Heinz Grathwohl.
 

 




14. Spieltag Bezirksliga 01

TSV Grafing - BSG Taufkirchen 1:1 (1:1)

Bäumler rettet Unentschieden gegen den Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag gastierten die Damen der BSG Taufkirchen beim TSV Grafing I.

Die BSG zeigte bereits früh im Spiel, dass sie nicht nach Grafing gekommen war, um Geschenke an den ungeschlagenen Spitzenreiter zu verteilen. In der 25. Minute erzielte der Gastgeber das 1:0 durch Laura Staudigl. Dies hielt die BSG-Damen aber nicht davon ab, weiter Druck zu machen und sich den größeren Spielanteil zu erarbeiten. In Minute 35, gewann Christina Wittmann auf der Außenbahn den entscheidenden Zweikampf und das Laufduell und flankte den Ball in den Strafraum, welchen Elisabeth Bauer volley verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel erspielten sich beide Mannschaften weitere Großchancen, welche knapp das Tor verfehlten.

Vor allem Alisa Bäumler im Tor der BSG konnte die ein oder andere Großchance für den TSV vereiteln und hielt ihr Team im Spiel. Kurz vor Schluss zeigte sie noch einmal ihre Klasse und entschärfte einen Alleingang mit einer überragenden Reaktion.

In einem Spiel welches durch beide Mannschaften mit offenem Visier geführt wurde kam es somit zur gerechten Punkteteilung.

 


 

13. Spieltag Bezirksliga 01

 BSG Taufkirchen - TuS Holzkirchen 4:2 (3:0)

Die Damenmannschaft der BSG Taufkirchen empfing am Samstag die Gäste aus Holzkirchen.

Wie befürchtet war es kein Spaziergang für  die BSG-lerinnen wie beim 0:6-Hinspielsieg. Bereits in der 5. Minute spielte Luisa Mayrhofer den Ball auf den Flügel, Julia Reitberger gewann das Laufduell und legte für Katharina Empl quer, die nur noch einschieben musste. In der 28. Minute erhöhte Luisa Mayrhofer mit einem Schuss ins untere Eck auf 2:0. Den 3:0-Halbzeitstand markierte wiederum Katharina Empl.

Von nun an wurde das Spiel ruppiger und die Holzkirchnerinnen fanden besser ins Spiel. In der 54. Minute kassierte die BSG den 3:1 Anschlusstreffer durch Viktoria Adam. Die Gastgeber antworteten 3 Minuten später darauf und erzielten durch Elisabeth Bauer das 4:1. Die Gäste bekamen in der 76. Minute einen Strafstoß zugesprochen, den Christiane Engl mit Glück zum 4:2 verwandelte.

 

In dieser hart umkämpften Partie (im wahrsten Sinne des Wortes) hätte die BSG durch weitere Großchancen die Partie bereits früher für sich entscheiden können.

 




12. Spieltag Bezirksliga 01

TSV Fridolfing - BSG Taufkirchen 0:9 (0:6)

Kanter-Sieg

Am Samstag Abend traten die Damen der BSG Taufkirchen bei sehr wechselhaftem Wetter beim TSV Fridolfing an.

Die Gäste machten von Beginn an Druck und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. In der 16. Minute ging die BSG verdient durch den Treffer von Elisabeth Bauer in Führung, auf dieser sich die Vilstalerinnen nicht ausruhten. Jetzt da der Knoten geplatzt war, waren die Taufkirchnerinnen nicht mehr zu bremsen und erhöhten innerhalb von 24. Minuten auf 0:5 (Julia Reitberger 30.,40.; Elisabeth Bauer 33.; Katharina Empl 35.). Der Halbzeitstand von 6:0 wurde durch ein kurioses Weitschusstor von Abwerchefin Angelika Sonnleitner aus 70 Metern Entfernung perfekt gemacht.

Die Damen der BSG machten auch in der zweiten Halbzeit weiter Druck, vor allem mit langen Bällen und mit dem Flügelspiel kam die Defensive der Fridolfingerinnen nicht zurecht. Des Weiteren kombinierten sich die Taufkirchnerinnen viele Torchancen heraus, die nach dem Seitenwechsel durch Katharina Empl (53. Minute), Julia Reitberger (57. Minute) und Claudia Böck (60. Minute) genutzt wurden und so den über weite Strecken verdienten und nie gefährdeten 0:9-Sieg der BSG-Damen besiegelten.

"Nach den letzten Spielen, in denen Torchancen eher Mangelware waren, haben sich die Mädls diesen Sieg auch in der Höhe verdient. Wir waren hungrig aufs Spiel und die gesetzten Vorgaben wurden umgesetzt", so Trainer Karl Grathwohl.



 

11. Spieltag Bezirksliga 01

BSG Taufkirchen - VfL Waldkraiburg 1:1 (1:0)

BSG Damen verpassen zweiten Heimsieg

Nachdem die BSG-Damen letztes Wochenende den FC Moos-Eittingermoos mit 3:0 bezwingen konnten, kamen sie diesen Samstag nicht über ein 1:1 gegen den VfL Waldkraiburg hinaus.

Die Vilstalerinnen begannen anfangs mit mehr Druck, konnten aber die Fehler der Waldkraiburger Abwehr nicht nutzen, bis BSG-Mittelfeldspielerin Luisa Mayrhofer in der 11. Minute durch einen gekonnten Weitschuss zur 1:0 Führung traf. Die Waldkraiburgerinnen wirkten nach dem Gegentor jedoch wacher, und spielten sich im Laufe der ersten Halbzeit ein paar Chancen heraus, die sie aber nicht verwandeln konnten.

In der zweiten Halbzeit führten beide Mannschaften ihr körperbetontes Spiel weiter. Durch eine Unaufmerksamkeit im Mittelfeld konnte Mona Grübl 5 Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich für den VfL Waldkraiburg erzielen. Die restliche Spielzeit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware, so das es beim gerechten Unentschieden blieb.



Am 10. Spieltag der Bezirksliga 01 empfingen die Damen der BSG Taufkirchen den FC Moos-Eitingermoos.

BSG Taufkirchen - FC Moos-Eitingermoos 3:0 (1:0)

Arbeitssieg

Auf holprigem Geläuf erspielten sich die Vilstalerinnen eine 90 minütige Feldüberlegenheit und einige, jedoch nicht zwingende Chancen, welche aus dem Spiel heraus ungenutzt blieben. Zwei direkt verwandelte Standart-Situationen aus dem rechten Halbfeld durch Luisa Mayrhofer zum 1:0 (36. Minute) und 2:0 (80. Minute) brachten die verdiente Führung.

In der 84. Minute konnte Nicole Neudecker einen weiteren Freistoß von Mayrhofer geschickt verarbeiten und aus der Drehung zum 3:0 Endstand abschließen.

Insgesamt ist der Sieg der BSG-Damen als Arbeitssieg zu werten, welche vor allem für eine starke Deffensivarbeit des kompletten Teams belohnt wurden.

 


21.04.2015

Flughafen München
Spedition Fürmetz
Radl Center Stöckl
Weinhold GmbH
VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG
Sparkasse
Kratzer - Getränke, Wein- und Spirituosenfachhandel
Günther Fiedler Meister für Kachelofenbau
Computer Bitzer
Deuschl Busunternehmen e.K.
RORO Fenster+Türen
Energie Südbayern
Uhlsport
Der Taufkirchner Sportladen
Drucken | Powered by Koobi Standard 7 build 1.04 © dream4® | Impressum